Unsere Vorgehensweise:

"Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man Nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man Nichts mehr wegnehmen kann!"
(Antoine De Saint-Exupéry)


Der operative Prozess beginnt mit der Entstehung von Projektideen und endet mit der Entscheidung, ob ein Projekt gestartet wird oder nicht. Dabei werden viele Erfolgsfaktoren von Projekten überprüft, ob sie beim konkreten Vorhaben gegeben sind.

Wir begleiten Sie vom ersten Schritt an:
Ziel-Erfassung: Ziele drücken den Anspruch an die Qualität der Ergebnisse und das Vorgehen im Projekt aus.
System-Analyse: Durch Abgrenzung des vom Projekt zu gestaltenden Systems wird der Projektumfang festgelegt.
Vorgehen auswählen: Die Wahl des Vorgehensmodells klärt wie das Projekt grundsätzlich angepackt werden soll.
Projektstrukturplan erstellen: daraus werden der Projektablauf, die Einsatzmittel, die Kosten, ein geeigneter Projektaufbau abgeleitet und die einzelnen Arbeitspakete gebildet.
Projektablauf definieren: Die Projektaufgaben werden in eine logische Reihenfolge gebracht, um die definierten Meilensteine zu erreichen. Mit der (geschätzten) Dauer der Arbeitspakete können dann Termine und mögliche Zeitpuffer ermittelt werden.
Projektaufbau festlegen: Eine geeignete Aufbauform definiert die Kompetenzen des Projektleiters, wer am Projekt beteiligt ist und welche Rollen zu vergeben sind.
Einsatzmittel planen: Für jedes Arbeitspaket des Projektstrukturplanes wird ermittelt, wieviel Aufwand es verursacht, die Aufgaben zu erledigen. Lieferzeiten und Verfügbarkeitsprobleme sind im Projektablauf zu berücksichtigen!
Kosten ermitteln: Die Kosten ergeben sich aus dem mit Preisen bewerteten Verbrauch der EInsatzmittel.
Projekt-Controlling:Durch regelmäßige Statusabfragen werden die Arbeitspaketverantwortlichen aufgefordert, die erbrachte Leistung und deren Fortschritt gemeinsam mit den anfallenden Kosten und den aktuellen Terminen zu melden.
Steuerung: Die Maßnahmen zur Steuerung sollen eine Korrektur der aktuellen Situation bewirken. Sie beinhalten auch vorbeugende Schritte sowie Eventualmaßnahmen.

Coaching: WIr begleiten Sie und Ihre MitarbeiterINNEN während der kompletten Umstellungsperiode.

Schulung und Training: Die Aus- und Weiterbildung Ihrer MitarbeiterINNEN ist bei uns in den besten Händen, sowohl während des Projekts als auch danach.
Egal, ob Neuausbildung oder Deltaschulung - wir sind da!